Netzwerke

Das BCRT – Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin – ist in internationale Netzwerke eingebunden. Diese haben zum Ziel, infektiologische und tropenmedizinische Daten und Informationen auszutauschen und so die eigene Arbeit stets aktuell wissenschaftlich fundiert zu halten.

TropNetEurope

Im Februar 1999 wurde von uns ein europäisches Netzwerk gegründet: das „European Network on Imported Infectious Disease Surveillance (TropNetEurop)“. Die Initiative dient der Erfassung und Erforschung nach Europa importierter Infektionskrankheiten. Inhaltlich liegt die Betonung des Netzwerkes auf einem Zusammenschluss klinischer Zentren mit infektiologischem und tropenmedizinischem Schwerpunkt. Hierdurch ist der direkte Patientenkontakt gewährleistet, was sowohl die Qualität der detaillierten Datenerfassung verbessert, als auch potentielle Möglichkeiten zur Durchführung klinischer Studien eröffnet. Spezialisierte infektiologische Zentren haben ein beträchtliches Potential zur frühen Erfassung neuer Trends bei importierter Infektionen mit potentieller regionaler, nationaler oder globaler Bedeutung. Durch jeden Partner von TropNetEurop erfolgt eine anonymisierte und standardisierte Erfassung von Patientendaten. Hier ergibt sich erstmals eine Kooperation auf europäischer Ebene. Über den epidemiologischen Aspekt hinaus eröffnet der Europa-weite Zusammenschluss infektiologischer Zentren die Möglichkeit, multi-zentrische Forschungsprojekte mit vergleichsweise geringem Aufwand ins Leben zu rufen und zu koordinieren.

SIMPID

In Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut wurde von uns 2001 SIMPID etabliert, ein Netzwerk zur Sentinel Surveillance importierter Infektionen. Das Netzwerk vereingt reisemedizinisch tätige Ärzte in Deutschland in einem Verbund. Hauptziele sind die Erfassung importierter Infektionen, der Aufbau eines effektiven klinischen und epidemiologischen Informationssystems innerhalb des Netzwerkes und die Schaffung eines Zugang zu einem großen Patientenkollektiv für die Durchführung klinischer Studien. Das Sentinelsystem versucht nicht, eine Kompletterfassung aller importierter Infektionen in Deutschland durchzuführen, sondern zielt auf hohe Datenqualität und schnelle Informationsweitergabe. Umfassendes Feedback an alle beteiligten Ärzte ist eines der Hauptkriterien des Netzwerkes.

IAMAT

Das BCRT ist Mitglied in der International Association for Medical Assistance to Travellers.

Die International Association for the Advancement of Medical Care in Travellers (IAMAT) bildet ein weltweites Netzwerk von Ärzten, die Reisenden standardisierte medizinische Leistungen auf hohem fachlichem Niveau anbieten. Eine Mitgliedschaft wird erst nach umfangreicher Prüfung gewährt. Das BCRT repräsentiert IAMAT in Deutschland.

BCRT - Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin ist eine Firmierung der Praxis Prof. Dr. Jelinek an den jeweiligen Standorten der Reisepraxen. Der Behandlungsvertrag kommt ausschliesslich mit Prof. Dr. Jelinek zustande.